Donnerstag, 21. Juli 2011

Wahrheit oder Pflicht (nicht)

So. Da bin ich wieder. Ganz offensichtlich. Ich muss mich für meine Inaktivität der letzten Wochen wirklich entschuldigen. Ich kann nicht einmal mit einer super kreativen Ausrede dienen, nur mit der bloßen, nackten Wahrheit: Uni-Klausuren.

Die Wahrheit ist doch eine Wissenschaft für sich. Warum gibt es sie eigentlich nicht als Studienfach? Vermutlich, weil keiner sie beherrscht. Jeder Mensch lügt und das jeden Tag und dazu noch mehrfach. Eigentlich erschreckend, wenn es nicht so normal und natürlich wäre. Der Mensch hat eine starke Tendenz zur Lüge und das aus den verschiedensten Gründen: zum Schutz, aus Angst, aus Faulheit, zu seinem persönlichen Vorteil oder einfach nur so. Bei manchen scheint es erschreckend chronisch. Ich möchte hier kein Hasslied auf die Bosheit der Lügen kreieren oder gar singen, denn lügen ist nun einmal - genau wie das Irren - menschlich. Notlügen oder die Lügen Fremder sind einem im Normalfall gleich und das ist auch gut so. Schließlich hat man stets genug mit sich selbst zu tun. Oder hin und wieder seinem Umfeld. Und dort wird die Lüge gefährlich. Wenn Freunde es mit der Wahrheit nicht so halten, dann steht die Gefahr vor der Tür. Oder sie sitzt schon neben einem, raucht, trinkt und lacht einem vielleicht sogar ins Gesicht. Ein verlogenes Lachen sieht häufig aus wie ein normales, das ist das Doofe am trainierten Lügner. Er macht es schließlich nicht zum ersten Mal mit einem, lügen ist ihm ein liebes Hobby geworden. Das Verlogene wie eine Ganzkörpermaske, die exakt so aussieht wie der so vertraut geglaubte Freund. Man wird selten den Unterschied merken und damit belogen. Von vorn bis hinten und von oben bis unten. Er ist ein guter Freund, denkt man. Vielleicht ist man sogar soweit, dass man ihm vertraut, ihm Dinge erzählt, Geheimnisse. Er lächelt einem dabei selbstverständlich verständnisvoll zu und man fühlt sich verstanden. Und irgendwann hört man seine Geheimnisse plötzlich aus dem Mund anderer und es trifft mitten ins Herz. Man fühlt sich betrogen und belogen.

Mit der Wahrheit ist es schwierig, doch mit ihr erkennt man die wahren Freunde. Die Wahrheit ist stets ein gutes Indiz für einen guten Menschen. Auch wenn sie manchmal erst einmal schmerzender sein kann, als eine schöne Lüge (wenn es schöne Lügen überhaupt gibt). Ein wahrer Freund, das kommt sicher auch von Wahrheit. Kein Freund würde dein Vertrauen ausnutzen. Kein Freund würde deine Geheimnisse, Probleme, Sorgen, Ängste ausplaudern, egal, aus welcher Laune heraus. Kein Freund würde nur dann deine Nähe suchen, wenn er gerade einmal wieder etwas braucht oder ihm langweilig ist. Kein Freund versucht seine Macht über dich zu testen.

Hin und wieder sollte man über seinen eigenen Tellerrand hinwegsehen und auf sein Umfeld achten. Vielleicht erhascht man so einmal eine falsche Schlange dabei, wie sie gerade ihre Lügnermaske überzieht. In diesem Fall am besten sofort wegsperren aus dem eigenen Leben und nie wieder an sie denken. Das merken sie am meisten und das hinterlässt selbst bei ihnen eines Tages einen Schmerz, der sie zerfressen wird, irgendwann, wenn sie dann allein sind. Man vergisst sie irgendwann, doch sie, sie werden einen niemals vergessen. Darauf gebe ich mein Wort.

Kommentare:

  1. Du besitzt so ein großes Schreibtalent.
    ich hoffe mal du machst etwas daraus!? :)

    Liebe Grüße (:

    AntwortenLöschen
  2. Du hast ein reines Herz.

    AntwortenLöschen
  3. ach noah. ich liebe liebe liebe liebe deine texte und die art wie du schreibst. die thematik ist zudem diesmal wieder super!

    AntwortenLöschen
  4. Endlich gibt es wieder lesestoff *mit den armen wedel* Der text ist wirklich schön geschrieben und die thematik ist auch sehr interessant.Leider gibt es zu viele solcher menschen und diese wird es wohl leider auch immer geben,aber ich denke,dass man deinen worten vertrauen kann und dass diese menschen schnell merken,wie einsam und innerlich zerfressen sie sind.

    AntwortenLöschen
  5. This is my Photograph. Either remove it or give me credit. If you want to keep it on you blog link it here http://fayde2memory.deviantart.com

    AntwortenLöschen